Glanz

TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN

Nach dem Roman von Arthur Miller

Kornwestheim. Am Samstag, den 1. Februar 2020, ist um 20 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum Das K das Drama "Tod eines Handlungsreisenden" zu sehen. Beginn ist um 20 Uhr im Theatersaal. Interessierte sollten schnell sein, es sind nur noch wenige Eintrittskarten verfügbar.

Das Stück erzählt die Geschichte des Vertreters Willy Lomann, der nach Jahrzehnten von seiner Firma als nicht mehr verwendungsfähig entlassen wird. Seiner Familie ist der verschuldete Handlungsreisende längt entfremdet. Vor allem seine Söhne sind für Lomann eine Enttäuschung. Denn obwohl er den beiden stets das Streben nach materiellem Erfolg eingeimpft hat, haben es beide - wie ihr Vater - zu nichts gebracht.

Das Stück beruht auf dem gleichnamigen Roman des Schriftstellers Arthur Miller. Es übt Kritik am Kapitalismus und ist zugleich die Charakterstudie eines Menschen, der in einer rein profitorientierten Gesellschaft zum Verlierer werden muss.

Tickets für das Drama sind zum Preis von 27,-/ 24,-/ 19,- Euro (erm. 24,-/ 21,-/ 16,- Euro) an der Information im K sowie bei allen bekannten ReserviX-Vorverkaufsstellen erhältlich. Darüber hinaus können Tickets über die Homepage des Ks unter www.das-k.info erworben werden. Restkarten gibt es am Veranstaltungstag an der Abendkasse.